Sonntag, 1. Dezember 2013

Creadienstag // Freizeitjacke

Aus Zeitmangel und weil mir der Schnitt ziemlich einfach umzusetzen schien habe ich mich gleich am "guten" Stoff versucht ohne Probenähen. Den Stoff hat der Sohn ausgesucht, um sichergehen zu können, dass die Jacke am Ende auch getragen wird!


Hat alles ganz gut geklappt! 

Nur beim RV war es etwas knifflig und leider ist er auch nicht 100% gleich am unteren Abschluss. Habe anfangs überlegt es nochmal aufzutrennen, was ich dann zum Glück gelassen habe. Sieht man ja doch kaum und wenn die Jacke auf getragen wird sowiso nicht! 

Ich war allerdings sehr froh den Tip aus dem E-book befolgt zu haben und Bügelvlies hinter die Teile des RV zu bügeln, denn so war das zusammennähen wesentlich angenehmer.

Ich mag an dem Schnitt besonders, dass er keine Kapuze hat (die stören immer bei den dicken Winterjacken) und das innen keine Näthe zu sehen sind, da die Jacke komplett doppelt genäht wird. Also nur zu empfehlen ;)





Und so sieht das ganze am Kind aus ;)


mal von vorne...


und von hinten. 

tschüss*


"Creadienstag" - mehr davon HIER
und ab damit zu "Made for boys"




Kommentare:

  1. Hallo Sylvia! Ist ja toll geworden, das Jäckchen, und genau richtig gefährlich für so kleine Jungs. Mir geht es mit den Kapuzen auch so, die sind im Winter einfach lästig. Und das mit dem RV fällt doch gar nicht auf, vor allem weil unsere Kleinen eh so gut wie nie still stehen, oder?
    LG,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön geworden insbesondere mit dem kontrastfarbenen Futter. Auf den RV schaut man nur selbst so kritisch und manchmal ist es einfach schöner, fertig zu werden, statt kleine Mängel zu beheben. LG, Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Stoffkombi!!
    und das mit dem RV fällt wärend des tragens nicht auf..

    LG
    Mel

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe den Stoff! Superschöne Jacke :)
    LG, Rebecca

    AntwortenLöschen